Landsberg (Saale)

Das Nahversorgungszentrum in Landsberg (Saale) (Sachsen-Anhalt) besitzt 1.730 m² Mietfläche und ist im Jahr 2005 fertiggestellt und im Jahr 2015 saniert worden.

Mieter

Bei dem Ankermieter handelt es sich um einen Netto mit einer Mietvertragslaufzeit von 15 Jahren.


Standort

Landsberg befindet sich im Städtedreieck zwischen Halle (Saale), Leipzig und Bitterfeld-Wolfen im Landkreis Saalekreis. Durch die Bundesstraße 100, die Landsberg mit den Autobahnen 14 und 19 verbindet, sowie einem Regionalbahnhof ist die Stadt gut in das regionale Verkehrsnetz eingebunden. Trotz seiner vergleichsweise kleinen Stadtgröße kommt Landsberg als Wirtschaftsstandort eine regionale Bedeutung zu, was durch die überdurchschnittliche Beschäftigtenzentralität verdeutlicht wird.

GfK - Europas größtes Konsumforschungsunternehmen - bestätigt die Nachhaltigkeit des Standortes. Der Netto Standort zeichnet sich durch seine verkehrlich günstige Lage und einem unmittelbaren Wohngebietsbezug aus. Darüber hinaus besteht im Einzugsgebiet ein überschaubarer Wettbewerb für eine Nahversorgungsagglomeration.